Holzfasspflege von Frank John – Teil 7/8

Frank John, Hirschhorner HofNeutralisieren von Wasser aus der Nasskonservierung von Holzfässern:

· Wasser mit schwefliger Säure aus der Nasskonservierung von Holzfässern muss vor dem Einleiten in die Kanalisation neutralisiert werden. Dies kann man in einem einfachen Verfahren mit kohlensaurem Kalk und Wasserstoffsuperoxid erreichen.

· Zur Neutralisation von 1 g SO2 werden zirka 2 g CaCO3 und 1,5 ml H2O2 (30 Prozent) benötigt. Im ersten Arbeitsschritt wird die schweflige Säure mit Wasserstoffsuperoxid zur Schwefelsäure oxidiert. Anschließend wird mit Kohlensauren Kalk die Schwefelsäure neutralisiert. Es entstehen Gips (CaSO4), Wasser und CO2.

· Zur Neutralisation wird das Wasser in eine Bütte gefüllt und dann die beiden anderen Produkte zugegeben. Der Gips setzt sich rasch ab und das überstehende Wasser kann in die Kanalisation eingeleitet werden. Vor der Aushärtung muss man den Gips aus der Bütte entfernen. Er kann zum Kompost gegeben werden.

Um Verätzungen zu vermeiden, sollte der Anwender Schutzkleidung tragen.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s